Montag, 15. August 2016

SH näht: Muschelsaum Shorts

Guten Tag!
Ich melde mich aus meinen kreativen Sommerferien mit diesen niedlichen Shorts.


Das Schnittmuster das ich verwendet habe stammt aus der Burda 3/2016. Die geschwungenen Blenden an den Taschen waren schon im Schnittmuster vorgesehen, und als ich das sah dachte ich mir: "Ein Muschel-Detail? Warum kein zweites?" Und Tadah:


Ein Muschelsaum! Ich habe übriegens hier eine super Anleitung zu Muschelsäumen gefunden. Auf Englisch, aber auch für Nähanfänger durch viele Bilder gut verständlich.


Auf der selben Seite fand ich auch eine Anleitung für eine "Fly Front" aka Hosenstall, oder wie auch immer das auf klug heißt.


Hier die Innenansicht. Statt eines normalen Knopfes habe ich mich für einen Druckknopf entschieden, weil ich ja schon an den Taschen je einen Knopf als Detail angebracht habe.


Ich finde diese Herz-Knöpfe zuckersüß und sie runden, meiner Meinung nach, die ganze Hose nochmal ab. Übrigens sind das echte Taschen und keine Fake-nur-Aufgenäht-Taschen, denn ob es die Modeindustrie nun glauben will oder nicht. Auch Frauen brauchen Taschen an der Kleidung.


Das ist die Heck-Ansicht. Hier keine Taschen, weilsie 1. nicht im Schnittmuster vorgesehen waren, und 2. weil ich Hintertaschen sowieso kaum nutze. Ich will mich einfach hinsetzten können, ohne mir sorgen zu machen, ob ich etwas in meinen Taschen zerquetsche.


So, ich hoffe euch hat dieser Post gefallen und wir sehen uns dann beim nächsten mal!

Bis Bald ♥
~Schmetterlingshase